Jahreshauptversammlung 2012




Am 27.Januar 2012 eröffnete unser Wehrführer Thorsten Peters die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Westerrade 2012.


Er stellte fest, dass  20 Kameraden und Kameradinnen der Wehr Westerrade anwesend sind.

Nach einem guten und ausgiebigen Essen verlas der Schriftführer Michael Dölger das Protokoll vom 28.01.2011.

Es folgte der Bericht des Gemeindewehrführers für das Jahr 2011

Am 1. Januar 2011 gehörten der Wehr Westerrade 19 Aktive, 1 Reservist,
9 Ehren- und 87 fördernde Mitglieder an.
In der Jugendfeuerwehr Goldenbek verrichten derzeit 6 Jungen und 2 Mädchen aus Westerrade ihren Dienst.

Der Gruppenführer Kai Jansen teilte in seinem anschließenden Bericht mit, dass
im Jahr 2011 insgesamt 20 Ausbildungsdienste durchgeführt wurden. Der Ausbildungsschwerpunkt lag dieses Jahr bei der FwDv3. Außerdem wurden 2 A20 Dienste durchgeführt und es wurde 2 mal die Atemschutzstrecke in Bad Segeberg besucht.
Wir hatten eine überdurchschnittlich gute Dienstbeteiligung.
Für die Beteiligung wurden auch für das Jahr 2011 wieder die begehrten Feuerwehrmänner vergeben:

Goldener Feuerwehrmann:
Moritz Behrens, Jacob Möller und Renee“Killer“Kähler (96%)

Silberner Feuerwehrmann:
Gerhard Möller

Bronzener Feuerwehrmann:
Helmut Dreger


In 2011 hatten wir 14 Einsätze. Diese teilten sich wie folgt auf:

7 Brandeinsätze, davon 3 KFZ
1 Verkehrsunfall LKW
1 Ölspur
3 Fehlalarme
2 Alarmübungen

Im Januar mussten wegen Schnee und Eis des öfteren die Hydranten freigelegt werden.                                                                                                  .
Im Februar haben wir mit ein paar Kameraden einige Bäume am Feuerlöschteich gepflanzt, damit der Böschungsfuß durch das dann wachsende Wurzelwerk gefestigt wird.
Im März sind wir bei den Diensten mit dem Üben für die Leistungsbewertung angefangen.  Zusätzlich mussten noch das Feuerwehrhaus und die Außenanlagen hergerichtet werden.
Am Tag der Leistungsbewertung herrschte hochsommerliches Wetter und die Wehr war ebenso hoch motiviert. Nach Bekanntgabe des Übungsobjektes Studt haben wir alle gemeinsam die an uns gestellten Aufgaben mit der erarbeiteten Routine erledigt. Die Prüfungskommission hat uns eine gute Leistung bescheinigt und wir durften das Schild mit Stolz entgegen nehmen.
Die Leistungsbewertung war für die Wehr eine Herausforderung mit vielen Extradiensten, die mit Bravour gemeistert wurde, den Ausbildungsstand sowie die Kameradschaft sehr gefördert hat. Einhellig kam auch gleich der Gedanke auf, an diese Leistung anzuknöpfen und sich dem zweiten Stern zu stellen. Dieses geschieht nun im Juni diesen Jahres.

Weil die Beteiligung beim Osterfeuer in den letzten Jahren stark zurückgegangen ist,  haben wir erstmalig am 30. April ein Maifeuer hinter dem Löschteich organisiert.
Diese Veranstaltung war sehr gut besucht und somit ein toller Erfolg für diese neue Idee.
Dem Vogelschießerverein standen wir mit feuerwehrtechnischen Spielen beim Kinderfest zur Seite. Ilja hat sich mit seiner Crew mal wieder lustige und nette Spiele ausgedacht um so gleichzeitig die Aufmerksamkeit der Jugendlichen auf unsere Feuerwehrarbeit zu richten.
Mitte Oktober fand zum 13. Male das Treffen Strukrade statt. Wechselnd trafen wir uns diesjährig in Westerrade.

Im Oktober fand unser dritter öffentlicher Feuerwehrball in Geschendorf statt.

Zum ersten Advent wurde  wieder ein Tannenbaum vor dem Feuerwehrhaus aufgestellt. Dank Didi Pritschaus Merlo und dem Elektro-Equipment unseres Kameraden Michel kann man schon von einer gewissen Routine bei dieser jährlichen Aktion sprechen.

Die Jahresabschlussbesprechung fand aufgrund von Terminüberschneidungen erst am 07.01. diesen Jahres statt.

Selbstverständlich hat die Wehr auch wieder ihre Übungen mit Strukdorf und Geschendorf für die Sicherstellung des Brandschutzes auf der A 20 fortgesetzt und ist auch schon gemeinsame reale Einsätze gefahren die übereinstimmend positiv verlaufen sind.

Ab 2012 wird  es wieder wie in alter Form einen Festausschuss geben.
Dieser besteht aus Ilja als Vorsitzenden und den Kameradinnen Manu, Anna und Renee.

Folgende Veranstaltungen wurden durch die Wehr Westerrade ausgerichtet:

Tannenbaumtausch
Spieleabend
Maifeuer
die Fahrradtour zu Pfingsten
Laternenumzug
Feuerwehrball

Ausbildung:

-    Auf Amtsebene hat Benjamin Giersch die Truppmannausbildung Teil I und II absolviert
-     Renee Kähler hat diese Ausbildung ebenfalls mit dem Besuch der Truppmannausbildung Teil II beendet
-    Auf Kreisebene wurden folgende Lehrgänge besucht:
Moritz Behrens hat die Lehrgänge „Sprechfunken“, „Tragen von           
Atemschutzgeräten“ sowie den „Motorsägenlehrgang“ bestanden
-    Manuela Kramer hat an dem Lehrgang „patientengerechte Rettung aus
Fahrzeugen“ teilgenommen.   
Es war aus meiner Sicht feuerwehrtechnisch wieder ein erfolgreiches Jahr und hat sehr viel Spaß gemacht .
Ich hoffe auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Gemeinde.

Nach den  Berichten des Kassenwartes, des Kassenprüfers und der Entlastung des Vorstandes wurden Suzana Alawi als Anwärterin aufgenommen und Benjamim Giersch zum Feuerwehrmann ernannt.

Aus der Jugendfeuerwehr wurde  Anna-Theresia Albert als Feuerwehrfrau aufgenommen.

Zum neuen Kassenprüfer wurde Jan-Pieter Svenson gewählt.
Befördert wurde  Moritz Behrens zum Oberfeuerwehrmann             

Der Bürgermeister ehrte folgende Kameraden:

Hauptfeuerwehrmann Helmut Dreger für 25 Jahre –hierfür gab es das Brandschutzehrenabzeichen in Silber am Bande
Löschmeister Wilfried Schlöke für 50 Jahre
Oberbrandmeister Karl Ehlert für 50 Jahre  

In die Reserveabteilung wurden Manfred Jansen und Helmut Dreger entlassen und zu Löschmeistern der Reserve befördert.

Folgende Veranstaltungen in 2012 wurden angekündigt:

-  Spieleabend, der am 25. Februar stattfindet
-  Tanz in den Mai mit dem Maifeuer
-  Fahrradtour zu Pfingsten
-  Teilnahme gemeinsam mit den Strukdorfer Kameraden am
Feuerwehrmarsch in Hanstedt in die Nordheide am 20. Mai
-  Mitmachtag am 16. Juni beim Vogelschießen
- Leistungsbewertung Roter Hahn Stufe 2 am 22. Juni.                                
- Laternenumzug am 30. September
- zum Bereichspreisskat am 26. Oktober lädt die Wehr Westerrade
erstmalig im Herbst ins Sportlerheim ein, um die Terminanhäufung 
im März zu entzerren
- Grünkohlessen für jedermann mit anschließendem Tanz  am
03. November in Strenglin



Zum Schluss ergriffen einige Gäste das  Wort.   

Der Wehrführer bedankte sich abschließend bei seinen Kameradinnen und Kameraden für die gute Zusammenarbeit und übergab das Abschlusswort an seinen Stellvertreter Ilja Dutko, der unter anderem Konfuzius zitierte.